Strategie- und Personalentwicklung für Sicherheitsunternehmen

Ausgangslage

Die aktuelle Entwicklung des Unternehmens wird in einem nicht unerheblichen Maße vom 2013 voll umfänglich geltenden Mindestlohn-Tarifvertrag und dem Mindestlohngesetz beeinflusst. In seiner Folge kam es zu deutlichen Lohnzuwächsen für Mitarbeitende vor allem in Ostdeutschland. Das Unternehmen erbringt Dienstleistungen bundesweit vor Ort. Das Unternehmen ist bisher regional und bundesweit im Veran-staltungs- / Eventbereich aktiv und bedient dort gewerbliche Kunden, im Regelfall Veranstalter.

Problemstellung

Die bevorstehenden Preiserhöhungen können dem Kunden nur schwer mit gestiegenen Selbstkosten, neuen Investitionen und höheren Sozialabgaben für die Mitarbeiter begründet werden. Diese Umstände interessieren Kunden nicht.



Lösung

Im Mittelpunkt der Kommunikationsstrategie, so der Beratungsansatz, war die Restrukturierung und Herausarbeitung des Mehrwertes des Produktportfolios und die sachgerechte Kundenkommunikation


Umsetzung

- Analyse und Bewertung der Auswirkungen des Inkrafttretens der letzten Stufe des Mindestlohn-Tarifvertrages unter Berücksichtigung der Unterschiede in den einzelnen Bundesländern.
- Restrukturierung von Serviceleistungen innerhalb einer angepassten Qualitätsstrategie als Kundenbindungs-instrument sowie Werkzeug zur Gewinnung neuer Kun-den und Aufträge und parallele Vermeidung von Kun-denverlust auf Grund notwendiger Preiserhöhungen.
- Analyse und Erarbeitung eines unternehmensinternen Modells zur Mitarbeiterqualifizierung als Teil der o.g. angepassten Qualitätsstrategie.

Vorteile


- restrukturiertes Serviceportfolio als Baustein eines Akzeptanzmodells für Preiserhöhungen

- Stufenmodell zur Mitarbeiterqualifizierung

Eckpunkte

  • Branche: Dienstleistung

  • Budget: 1001 - 5000 Euro

  • Personelle Umgebung: Nutzeranzahl 11-50

Vorteile

1

Arbeitsweise
Unsere Experten stehen für Kooperation und Teamwork.

2

Methodik
Moderne Werkzeuge und Methoden gewährleisten eine effiziente Beratung und Umsetzung.

Kontakt

ADDONWARE GmbH

Obere Straße 6-8
07318 Saalfeld

Telefon: +49 (0) 3671 / 52 42 79 0
Telefax: +49 (0) 3671 / 52 77 11
Internet: www.addonware.de

info@addonware.de