CRM-Einführung im Maschinen- und Anlagenbau

Ausgangslage

- Einsatz eines ERP-Systems für Auftragsbearbeitung, Fertigungsplanung, Materialwirtschaft und Kostenrechnung
- Ausgeprägt Projekt-orientierte Arbeitsweise, wobei die gesamte begleitende Dokumentation mittels Standardoffice-Lösungen und per Dateisystemablage erfolgt.
- Als Kommunikationssystem im Einsatz: Outlook

Problemstellung

Das aufgrund des zunehmenden Kundenbestandes an ausgelieferten Maschinen und Anlagen ebenfalls stark zunehmende Serviceaufkommen sowie die mit hohem manuellen Anteil organisierte Projektdokumentation sind rationeller zu gestalten. Informationsverluste sind zu minimieren sowie die von der Anwesenheit einzelner MitarbeiterInnen abhängige Informationsverfügbarkeit ist zu vermeiden.

Lösung

- Wegen der stark arbeitsteiligen Prozesse sowie der benötigten verteilten / mobilen Informationsnutzung und Datenhaltung wird ein Groupware-basierendes CRM-System eingeführt (CETIMA_CRMfocus auf Basis Lotus Domino / Notes). Das CRM-System unterstützt dabei die Abbildung aller Prozessteile, welche bisher mit Standardofficelösungen realisiert wurden bzw. durch das ERP-System nicht unterstützt werden.
- Das ERP wird als führendes System für Adressen mit Geschäftscharakter etabliert. Die automatisierte Datenübernahme ins CRM-System erfolgt als Stapelverarbeitung oder ad-hoc als Einzeladressdaten auf Basis eines konfigurierbaren Datenconnectors. Die arbeitsteilige Pflege erfolgt ausschließlich durch unterwiesene MitarbeiterInnen.

Umsetzung

- GF-Entscheidung: Vertrieb, Kontaktmanagement / Service und Projektmanagement sollten als Alleinstellungsmerkmal ausgeprägt werden
- MitarbeiterInnen wurden flächendeckend einbezogen
- erfolgreiche Prozesswirksamkeit und durchgängige Nutzung nach ca. 3 Mon.

Vorteile

- zentralisierte und personenunabhängige Info.-verfügbarkeit zur gesamten Vorgangs- und Kontakthistorie
- flächendeckende Verfügbarkeit qualitätsgeprüfter Adressen
- Koordinierung der Arbeitsteilung auf Basis des im CRM integrierten ToDo-Managements
- Organisation des Mail-Managements auf CRM-Basis

Eckpunkte

  • Branche: Fertigungsunternehmen

  • Budget: <1000 Euro

  • Personelle Umgebung: Nutzeranzahl 11-50

Vorteile

1

Arbeitsweise
Unsere Experten stehen für Kooperation und Teamwork.

2

Methodik
Moderne Werkzeuge und Methoden gewährleisten eine effiziente Beratung und Umsetzung.

Kontakt

ADDONWARE GmbH

Obere Straße 6-8
07318 Saalfeld

Telefon: +49 (0) 3671 / 52 42 79 0
Telefax: +49 (0) 3671 / 52 77 11
Internet: www.addonware.de

info@addonware.de